Newsarchiv

10.05.2016

Überwachung im Klassenzimmer

Italienischer Schulleiter führt Fingerabdruck-Scanner ein

In Italien sollen Schüler jetzt per Fingerabdruck kontrolliert werden. Der Leiter einer Schule in Süditalien will so dafür sorgen, dass seine Schüler pünktlich sind und weniger die Schule schwänzen. Zu Beginn des neuen Schuljahres sollen die Scanner an seiner Schule eingeführt werden. Tatsächlich ist die Idee von Überwachung an den Schulen nicht neu. Bei uns in Hamburg wurde 2013 an einer Schule ein Fingerabdruck-Scanner eingerichtet, mit dem sich die Schüler ihr Mittagessen bestellen sollten und in England ist die Überwachung an Schulen schon viel weiter verbreitet als bei uns. In Italien ist besagter Schulleiter überzeugt von seiner Idee und nach einer Umfrage der Repubblica, einer Italienischen Zeitung, sind auch die meisten Eltern für das neue Überwachungssystem.

Gefunden auf:spiegel.de