Was sind Abofallen?

Anna sagt: Ich muss vorsichtig sein!Eine Abofalle ist sind versteckte Kosten, die man meistens aus Versehen aktiviert, obwohl man gar kein Geld zahlen wollte.

Abofallen findest du überall. Bei freiem SMS Versand, Download von normalerweiser kostenloser Software oder auch bei einem Portal um Freunde zu finden. Es gibt über tausende von Seiten, hinter denen sich Abofallen verbergen können und dementsprechend viele Betreiber.

Die Opfer werden oft durch Inkassobüros unter Druck gesetzt. Inkassobüros sind Unternehmen, die oft auf dubiose, nicht legale Wege versuchen, Geld von den Opfern zu erhalten. Ebenfalls nutzen einige Anwälte das Gebiet Abofallen um schnelles Geld zu machen.

Woran erkenne ich Abofallen?

Beispiel für eine Abofalle

Opfer einer Abofalle wirst du dann, wenn du dir beim Download, Registrieren oder Anmelden die Seite nicht genau durchliest und durch einen Klick Bedingungen annimmst, über die du im Vorfeld nicht informiert worden bist. Dazu zählen versteckte Kosten, also Kosten die nicht sofort ersichtlich sind. Du findest sie nur in den AGB oder am Ende der Seite, wofür lange gescrollt werden muss.

Auf Webseiten findest du verschiedene Elemente. Dazu zählen Logos, Buttons, aber auch Textfelder und Bilder. Die AGB, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen, sind normaler Weise als Textfeld und nicht als Bild dargestellt. Die Täter, Abzocker, verwenden oft ein Bild von den AGBs und nicht die AGBs als Textelement auf der Website, damit du die Information zu den Kosten nicht so leicht finden kannst.

Eine andere beliebte Methode ist die Meldung, Videos können nicht abgespielt werden, weil Software veraltet sei. Zum Beispiel der Flash-Player. Folgst du der Aufforderung die Software zu aktualisieren, wirst du meist nicht auf die Herstellerseite sondern auf die Abofalle weitergeleitet.

Diese Meldungen können zum Beispiel so aussehen:

Sobald du mit der Maus über eine klickbare Fläche fährst (ein Link, ein Button, ein Bild) wird in der Fußleiste des Browsers die Ziel-URL angezeigt, die Adresse der Seite wohin der Link führt.Schau genau hin, was dort angegeben ist!

Was kann ich als Opfer einer Abofalle tun?

Egal durch welche Aktion du in eine Abofalle gerätst, du und deine Eltern sollten nicht auf die Forderungen eingehen.

Wenn ihr widersprechen möchtet, könnt ihr u.a folgende Begründungen verwenden:

  • Minderjährigkeit
  • Nicht selbst angemeldet
  • Kosten nicht sofort ersichtlich

 

Schau dir mit deinen Eltern diese Seiten an, dort findet ihr weitere Informationen, wie ihr gegen einen solchen Betrug vorgehen könnt.

·         Anfechtbarkeit wegen Irrtums Bürgerliches Gesetzbuch § 119

·         Verstoß gegen den Grundsatz der Preisklarheit und Preiswahrheit §1 Preisangabenverordnung

·         Urteil des Amtsgerichts Hamm Az. 17 C 62/08

·         Urteil des Landgerichts Frankfurt (LG Frankfurt 3-08 O 35/07)