Schutz vor Viren und Co.

Wie schütze ich mich vor Viren?

Was ist ein Computerwurm?

Was ist ein Trojaner?

Was sind Bots und Botnetze?

Anti-Viren-Software – warum?

Du brauchst eine Anti-Viren-Software oder auch Virenscanner genannt, um deinen Rechner vor Computerviren zu schützen. Er durchsucht deinen Rechner nach Viren und passt gleichzeitig auf, dass sich kein neuer Virus einnisten kann.

Doch Achtung: Du musst deinen Virenscanner regelmäßig aktualisieren, also ein Update starten, damit auch die neuesten Viren erkannt werden! Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, dann musst du außerdem dein Betriebssystem auf dem neuesten Stand halten. Dafür kannst du im Windows-Sicherheitscenter „automatische Updates“ aktivieren. Das Sicherheitscenter findest du unter Start > Programmzugriff > Standards.

Leider ist auch das nicht hundertprozentig sicher. Deshalb solltest du wichtige Dateien auf einem USB-Stick oder einer Festplatte speichern. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit, Dateien mithilfe eines Online-Speichers wie dropbox.com abzusichern.

Wofür brauche ich eine Firewall und wie funktioniert sie?

Eine Firewall (engl.: Brandmauer) bewacht die rund 65.000 Ports des Computers. Ports sind die Schnittstellen zum Rechner. Alle Daten, die in den Computer ein- oder ausgehen, laufen durch diese „Türen“. Einige Daten dürfen durch bestimmte Ports laufen, anderen sollte man es besser verbieten, damit kein Schaden angerichtet werden kann. Die Firewall ist also eine Art Türsteher für deinen PC.

Die Firewall schützt vor unerlaubter Fremdnutzung, überwacht den Datenverkehr und beschränkt den Netzzugriff nach festgelegten Regeln. Bei aktuellen Betriebssystemen, z. B. Windows 10, wird eine Firewall mitgeliefert, die diese Grundfunktionen erfüllt. Auch viele Router haben eine Firewall-Funktion und sorgen damit für zusätzlichen Schutz.  

Um auf Nummer sicher zu gehen, solltest du zusätzlich eine vollwertige Firewall-Software installieren. Du kannst sie kostenlos im Internet herunterladen.

Zusammenfassung: Was kann ich gegen Viren tun?

Sehr viel. Halte dein Betriebssystem und deine Antivirensoftware immer auf dem aktuellsten Stand. So schützt du deinen Rechner vor bösartiger Software.

  • Anti-Viren-Software installieren und regelmäßig aktualisieren
  • Firewall-Software installieren und regelmäßig aktualisieren
  • Vorsicht bei E-Mails mit unbekanntem Absender: keine Links oder Dateianhänge öffnen
  • Sichere Passwörter verwenden
  • Betriebssystem regelmäßig aktualisieren (bei Microsoft Windows: automatische Updates aktivieren)
  • Regelmäßige Sicherheitskopien von privaten Dateien auf externen Datenträgern (z.B. DVD oder USB-Stick)
  • Gesundes Misstrauen bei allen Aktivitäten im Internet