Virtual Reality

Kaum setzt du eine VR-Brille auf, glaubst du, fliegen zu können und in einer ganz anderen Welt zu sein.
Auf einmal siehst du alles in 3D.  Dabei wird dein räumliches Sehen eigentlich nur durch die VR-Brille simuliert, die aus zwei Linsen und Bildschirmen besteht, so dass man eigentlich doppelt sieht. Erst im Gehirn werden die unterschiedlichen Sinneseindrücke sozusagen zu einem einzigen Bild zusammengesetzt.

Virtual Reality, virtuelle Realität oder auch VR beschreibt das Eintauchen in eine künstliche Welt, die von einem Computer geschaffen wurde. Du hast nicht mehr den Eindruck, auf einen Bildschirm zu schauen, sondern mitten in dem Computerspiel selbst zu stehen, das dich um 360° umgibt. Du hast dadurch das Gefühl, direkt im Spiel zu sein.

VR-Brillen gibt es auch für zu Hause. Es gibt verschiedene Anbieter, die ihre Brillen zu verschiedenen Preisen verkaufen. Wenn du dich entscheidest, eine VR-Brille zu kaufen, musst du ein paar Dinge beachten.

  • Suche dir einen Erwachsenen, der mit dir zusammen nach der passenden VR-Brille schaut.
  • Kauf nicht gleich die erste VR-Brille, die du siehst. Es gibt verschiedene und einige passen besser für dich als andere.
  • Schau vorher nach, welche VR-Brille zu deinem PC, deiner Konsole oder deinem Smartphone passt.
  • Informiere dich am besten in einem Shop und probiere verschiedene Brillen vorher auf. Dadurch kannst du feststellen, wie du und dein Körper auf VR reagieren. Manchen Menschen wird davon schwindelig oder übel.