Lexikon A – Z

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

A


Abmahnung

Eine Abmahnung ist wie eine Verwarnung zu verstehen. Wenn jemand etwas an deinem Verhalten nicht gut findet, bekommst du eine Abmahnung. Wenn du zum Beispiel ein urheberrechtlich geschütztes Foto veröffentlichst, kann der Urheber des Bildes dich abmahnen. Damit zeigt er dir, dass dein Verhalten falsch ist und weist dich daraufhin, das Bild nicht mehr zu benutzen. Manchmal musst du dann sogar eine Strafe zahlen. Mehr über Abmahnungen in der Rubrik Webgesetze.

Abo

Abo ist die Abkürzung für Abonnement und bedeutet, dass du regelmäßig (täglich, wöchentlich oder monatlich) eine bestimmte Leistung in Anspruch nimmst. Das heißt, wenn du z.B. eine Zeitschrift abonnierst, kaufst du nicht nur eine, sondern du bekommst aktuelle Ausgaben in regelmäßigem Abständen zugeschickt. Wenn du also z.B. eine Zeitschrift regelmäßig liest, ist es meistens günstiger ein Abo abzuschließen.

Account

Account bedeutet Nutzerkonto, Benutzerkonto oder auch Kundenkonto. Das besteht aus einem Benutzernamen und einem Passwort. Durch das Log-in, also die Angabe von Nutzername und Passwort, weist sich der Benutzer aus. So bekommt er die Möglichkeit sich zum Beispiel an einem Netzwerk zu beteiligen. Um einen Account anlegen zu können, benötigst du eine gültige E-Mail-Adresse. An die wird von dem Anbieter eine Nachricht gesendet, die deine Anmeldung bestätigt.

Ad

Ad ist die Kurzform von "advertisement", dass ist der englische Begriff für Werbung. Diese Worte findest du häufig auf Sozialen Netzwerken, meist hinter einem Hashtag. Warum man Werbung in sozialen Medien kennzeichnen muss, erfährst du hier.

Adblocker

Ein Adblocker ist eine Erweiterung für deinen Browser, mit dem du nervige Werbung einfach ausblenden kannst. Ein Adblocker kann total nützlich sein für viele Websites, die mit Werbung überladen sind. Einige Websites erkennen aber inzwischen, ob du einen Adblocker nutzt, und sperren dann den Zugriff auf die Website.

Administrator

Administratoren werden umgangssprachlich auch Admins genannt. Das bedeutet, Verwalter oder auch Überwacher eines Computersystems oder auch einer Website zu sein. Als Privatperson, also zu Hause am PC, ist normalerweise der Besitzer des PCs der Administrator. Erst in einem Netzwerk von Computern spielt der Administrator eine wichtige Rolle. Er oder Sie verteilt zum Beispiel die Rechte an einzelne Benutzer eines Netzwerks und löst für sie Probleme. Wenn der Nutzer eines Netzwerks also Probleme hat, kann er sich an den Administrator wenden.

Affiliate Link

Das Wort kommt aus dem Englischen - affiliate bedeutet zusammenschließen und Link hat auch im Deutschen dieselbe Bedeutung. Es bezeichnet eine Marketing-Strategie, in der ein Händler mit einem Partner versucht neue Kunden anzulocken. Der Partner erhält einen Link - wird dieser angeklickt (oder etwas darüber gekauft), erhält der Partner vom Händler einen kleinen Geldbetrag (je nachdem wie viele draufgeklickt haben). Der Partner ist meist jemand mit großer Reichweite, zum Beispiel ein Influencer. Die Kunden, die den Link anklicken, bezahlen dafür nichts. Affiliate Links fallen auch unter Werbung und müssen gekennzeichnet werden. Mehr dazu hier.

AGB

AGB bedeutet Allgemeine Geschäftsbedingungen. Es sind wichtige Ergänzungen zu einem Vertrag, den du mit einem Anbieter abschließen kannst. Sie kommen in vielen Verträgen vor und werden meistens vom Anbieter bestimmt. Der Anbieter als Verkäufer und du als Käufer müsst beide diesen Bedingungen vor Vertragsabschluss zustimmen. Die AGB gehören aber nur zum Vertrag, wenn der Verkäufer ausdrücklich gesagt hat, dass sie dazu gehören und du als Käufer zugestimmt hast.

Algorithmus

Computer und Software arbeiten oft mit Algorithmen. Ein Algorithmus dient dazu, ein bestimmtes Problem zu lösen, indem eine Folge von mathematischen Anweisungen ausgeführt werden. Beispielsweise sucht sich ein Navi mit Hilfe eines Algorithmus den schnellsten Weg zum Ziel. Ein bekannter Algorithmus ist auch der sog. PageRank-Algorithmus von Google, der festlegt, welche Webseiten an erster Stelle der Trefferliste angezeigt werden.  

Anonymität

Anonymität, oder anonym bleiben, bedeutet nicht erkannt bzw. nicht identifiziert werden zu können. Wenn du einen Account anlegst, um z.B. in einem Forum aktiv zu sein, kannst du dir auch einen Benutzernamen aussuchen, der nicht mit dein richtiger Name sein muss. So weiß niemand im Forum, wer du wirklich bist.

Antivirensoftware

Antivirensoftware wird auch Antivirenprogramm, Virenschutz oder Virenscanner genannt. Antivirensoftware wird eingesetzt, um deinen Computer vor Viren, Trojanern und anderer schädlicher Software zu schützen. Antivirenprogramme wie z.B. die Anti-Virus oder Avira AntiVir Personal kannst du dir kostenlos auf der Internetseite des Anbieters Avira herunterladen. Außerdem gibt es auch kostenpflichtige Software, wie Kaspersky und Norton. Du kannst all diese Programme wie ganz normale Software auf deinem Computer installieren. Diese suchen, blockieren und entfernen dann Viren, die deinem Computer schaden wollen. Mehr über Antivirensoftware erfährst du unter Sicher online.

App

 

Unter Apps versteht man Anwendungen oder auch Applikationen für Smartphones und Tablet-Computer. Du kannst sie über den Appstore (bei Android heißt es Playstore) in deinem Smartphone herunterladen. Es gibt kostenlose und kostenpflichtige Apps. Pass auf, dass du beim Herunterladen und Nutzen einer App nicht ohne es zu wollen ein Webgeschäft abschließt!

Augmented Reality

Augmented Reality ist ein englischer Begriff, der sich mit "erweiterte Realität" übersetzen lässt. Hier wird unsere tatsächliche Realität mit Hilfe von Computern erweitert. Das lässt sich in den verschiedensten Bereichen umsetzen: bei Spielen, wie Pokemon Go - mit Filtern in sozialen Medien, und vielem mehr. Mehr dazu erfährst du hier.

Authentifizierung

Authentizität steht für die Echtheit, Zuverlässigkeit und Glaubwürdigkeit einer Mitteilung, eines Vorganges oder auch einer Person. Berühmte Personen zum Beispiel nutzen die Authentifizierung bei Twitter, Facebook und Youtube, um zu zeigen, dass sie es auch wirklich sind. Du erkennst dann die Echtheit des Profils an dem kleinen blauen Haken neben ihrem Namen.

Avatar

Avatare sind künstliche Personen. Das sind zum Beispiel die Figuren, mit denen du in Computerspielen Abenteuer erlebst. Man kann seinen Avatar selbst erstellen und ihn oft so ähnlich aussehen lassen wie man selbst. Eigentlich kommt der Begriff Avatar aus dem Hinduismus und bedeutet die körperliche Manifestation eines Gottes.

B


Back-Up

Ein Back-Up ist eine Sicherheitskopie deiner Daten, z.B. Laufwerke, Programme, Verzeichnisse oder auch Betriebssysteme. Ein Back-Up soll den Rechner bei Datenverlust wieder in den vorherigen Zustand versetzen. Das Backup sollte immer auf einem extra Speichermedium gesichert werden.

Benutzererkennung

Durch die Benutzerkennung identifiziert sich ein Nutzer an einem Computer, Computersystem oder in einem Netzwerk. Zusammen mit einem Passwort stellt er den Account dar.

Biometrie

Biometrie bedeutet die Vermessung des menschlichen Körpers. Biometrische Messdaten werden heute vermehrt auch digital genutzt, z.B. für automatische Gesichtserkennungen bei Fotos oder Scans von deinem Fingerabdruck, um dein Smartphone zu entschlüsseln. Diese biometrische Merkmale unterfallen aber dem Datenschutz und dürfen nur mit deiner Einwilligung gespeichert werden.

Bit

Ein Bit, das ist die Kurzform für "binary digit", was aus dem Englischen kommt und "Binärzahl" bedeutet. Ein Bit ist die kleinste Speichereinheit deines Computers: Stell dir eine Lampe vor - die kann entweder an oder aus sein - mit einem Bit ist das genauso, das ist ebenfalls an oder aus. Oder in Binärcode 0 oder 1. Da man mit einem Bit, das entweder an oder aus ist, aber kaum Informationen speichern kann, werden 8 Bits zu einem Byte zusammengefasst. Mit Bytes lassen sich dann im Binärcode Informationen auf deinem Computer speichern.

Bitcoin

Bitcoin ist eine digitale Währung, die man im Internet gegen echtes Geld kaufen kann. Es gibt weder Scheine noch Münzen, sondern eigentlich besteht die Währung nur aus einer ewig langen Reihe von Buchstaben-Zahlen-Kombinationen, die von vielen Rechner weltweit in einem äußerst komplizierten Verfahren erzeugt worden sind. Bei diesem Vorgang, der auch Schürfen oder "Bitcoin Mining" genannt wird, wird übrigens sehr viel Energie verbraucht. Neben Bitcoin gibt es noch andere virtuelle Währungen.

Bitrate

Eine Bitrate beschreibt die Geschwindigkeit, mit der Daten übertragen werden. Sie wird in Bit pro Sekunde ausgedrückt. Bei vielen Bits pro Sekunde wird gerne abgekürzt, hier ist dann nicht von Bit/s sondern kBit/s oder mBit/s die Rede. 1kBit/s sind hier 1000 Bits pro Sekunde, wobei 1 mBit/s schon 1.000.000 Bit pro Sekunde sind. Die Bitrate findet Einsatz in der Audio- und Videobearbeitung bei der Übertragung von einer Aufnahme ins Digitale. Wenn man zum Beispiel ein Konzert aufnehmen und am PC bearbeiten möchte, wird bei der Umwandlung auf den PC eine möglichst hohe Bitrate ausgewählt um eine gute Klangqualität zu gewährleisten.

Blog

Der Begriff Blog kommt vom englischen Wort Weblog (Internet Tagebuch). Ein Weblog ist ein öffentliches Tagebuch im Internet. Jede Person kann einen eigenen Blog schreiben. Oft werden Blogs von Personen geschrieben, die sich gerade auf einer Weltreise befinden und ihre Erlebnisse anderen Menschen mitteilen wollen. Es gibt aber auch Blogs zu Themen wie Autos, Menschen, Kochen, Musik, Filme, Politik usw. Wenn du Lust hast, kannst also auch du einen Blog starten! Wie das geht erfährst du unter dem Menüpunkt "Eigener Blog".

Bluetooth

Bluetooth ist eine drahtlose Verbindung, über die zum Beispiel Handys oder Computer miteinander Informationen und Dateien austauschen können. Damit du dein Handy über Bluetooth mit einem anderen verbinden kannst, musst du zuerst eine Bluetooth-Verbindung erlauben. So kann dir niemand ohne deine Erlaubnis etwas zuschicken. Du kannst außerdem dein Handy oder deinen Computer über Bluetooth mit Musikboxen verbinden.  

Bookmarks

Das englische Wort Bookmark bedeutet übersetzt Lesezeichen. Im Zusammenhang mit dem Internet versteht man darunter einen Webadresse, einen Link, die der User auf seinem Computer gespeichert hat. So vergisst man den Link nicht und kann ihn schnell wiederfinden.  

Bot

Das Wort Bot kommt vonm englischen Wort Robot (Roboter). Ein Bot ist ein Computerprogramm. Gute Bots verrichten wichtige Aufgaben für Suchmaschinen. Sie werten automatisch den Inhalt von Webseiten aus, damit man leichter in ihnen suchen kann. Schlechte Bots spionieren E-Mailadressen und Kennwörter aus. Ausgelöst werde solche Bots durch das Surfen im Internet oder das Öffnen von unbekannten Dateianhängen.

BPjM

Die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BPjM) kümmert sich für die Bundesrepublik Deutschland auf Antrag um die Indizierung von jugendgefährdenden Inhalten. Das dient dem Schutz von Jugendlichen in ihrer Entwicklung. Dazu gehören dann Medien wie Bücher, Zeitschriften, DVD's aber auch Internetseiten und Online-Games mit besonders entwicklungsschädigendem Charakter. Ist ein Medium auf der Liste der indizierten Medien ist es nicht gleich verboten, aber mit Beschränkungen versehen. Sie dürfen dann Jugendlichen nicht verfügbar gemacht werden, sondern nur Erwachsenen. Auch dürfen indizierte Medien nicht beworben oder im Online- oder Versandhandel verkauft werden.

Browser

Der Browser, oder auch Webbrowser ermöglicht den Zugang zum Internet. Dort kannst du Suchmaschinen aufrufen und Links eingeben. Betriebssysteme, wie Windows bieten Microsoft Edge als Browser an. iOS von Apple nutzt Safari. Andere Browser, wie Mozilla oder Opera sind kostenlos downloadbar und einfach zu installieren.

Bug

Als Bug wird ein versteckter Hardware-, Software-, oder Programmfehler bezeichnet. Ein Bug kommt vor, wenn eine Anwendung ungenau oder nicht vollständig entwickelt wurde, oder wenn die Version der Software nicht zu der Version des Betriebssystems passt.

Byte

Ein Byte ist die kleinste Datenmenge, die dein Computer speichern kann. Ein Byte umfasst 8 Bits. Damit werden in Binärcode Daten gespeichert - ein Byte kann einen Buchstaben oder eine Zahl speichern, aber nicht mehr. Deshalb fasst man Bytes häufig in größeren Einheiten zusammen: So umfasst 1 Kilobyte 1024 Bytes - 1 Megabite 1024 Kilobytes - 1 Gigabyte 1024 Megabite und ein Terrabyte - 1024 Gigabyte (es gibt noch größere Größen!). Hier ein Beispiel, wie groß die Speicherkapazität ist: 1 Megabyte kann ein Buch mit 400 Seiten speichern.

C


Chat

Ein Chat bezeichnet eine Konversation zwischen zwei oder mehreren Leuten, immer online und meistens einfach mit normalem Text. Es ist aber auch möglich über Audio, zum Beispiel Sprachnachrichten, oder Video, also Videoanrufe, zu chatten. Heutzutage haben viele Social Networks eine Chatfunktion.

Clickbait

Clickbait ist ein englischer Begriff und setzt sich aus click - "klicken" und bait - "Köder" zusammen. Clickbait ist also ein Köder, der dich dazu verlocken soll, auf einen Link zu klicken. Clickbait taucht sowohl auf sozialen Netzwerken (gerade YouTube) als auch im klassischen Web auf. Es hat meist aufregende Überschriften, die nichts oder sehr wenig mit dem Inhalt zu tun haben. Das ist wie bei Zeitungen oder Magazinen, die sich durch völlig überzogenene Titel besser verkaufen sollen. Im Internet geht es dann nicht darum, dass du etwas kaufst, sondern, dass du dem Link folgst.

Cloud

Cloud bedeuted auf Englisch Wolke. Eine Cloud im Internet ist ein Ort, an dem du deine Daten speichern kannst. Wenn die Daten in der Cloud gespeichert sind, nehmen sie keinen Speicherplatz auf deinem Computer weg . Außerdem kannst du dann von überall mit Smartphone, Laptop oder Computer auf deine Daten zugreifen. Eine Cloud bietet also viele Vorteile. Du solltest dir allerdings genau überlegen, ob du deine Daten dort speichern möchtest, denn keine Cloud ist komplett sicher gegen Daten-Diebstahl.  

Content

Das Wort kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "Inhalt". Der Begriff umfasst alle Medieninhalte wie z.B. Videos, Textdateien oder Bilder, die auf einer Webseite zu finden sind.

Cookies

Cookies sind kleine Datenpakete, die Nutzerrechte und Informationen über den Nutzer abspeichern. So ist zum Beispiel möglich, dass ein Passwort noch gespeichert ist, wenn man die Internetseite das nächste Mal besucht. Mehr über Cookies erfährst du unter Sicher online.

Copyleft

Copyleft ist ein Begriff aus dem Urheberrecht, speziell aus dem Bereich der freien Lizenzen. Manche Computerprogramme, wie z.B. Linux, sind Open Source und wurden von den Programmierer frei gegeben, so dass alle diese Software zu beliebigen Zwecken kostenlos nutzen dürfen. Auch eine freie Bearbeitung des Quellcodes ist möglich, aber nur der Bedingung des sog. Copylefts. Das bedeutet, dass die neue, bearbeitete Software unter dieselbe Lizenz gestellt werden muss, die auch für die Original-Software angewandt wurde. So wird sichergestellt, dass auch die neue Software frei für jeden zur Verfügung steht.

Copyright

Das Copyright ist das englische Wort für Urheberrecht. Man kann es diesem Zeichen erkennen: © Mehr zu Urheberrecht erfährst du hier.

Creative Commons

Creative Commons heißt übersetzt kreatives Gemeingut. Das bedeutet, dass urheberrechtlich geschützte Werke für die allgemeine Nutzung zur Verfügung stehen sollen. Dazu wurde 2001 in den USA eine gemeinnützige Organisation mit dem Namen Creative Commons gegründet, die alternative Lizenzverträge, sozusagen als Musterverträge, für Urheber frei zur Verfügung stellt. Die Autoren können dadurch dann selbst bestimmen, unter welchen Bedingungen sie ihre Werke, wie zum Beispiel Bilder, Texte und Videos, veröffentlichen möchten. Mehr über Creative Commons erfährst du in Webgesetze.

Cyber-Grooming

Cyber-Grooming ist ein englischer Begriff. Er steht für das gezielte Anschreiben von minderjährigen Personen, also unter 14-jährigen. Solche Kontaktaufnahmen kommen meist von Erwachsenen, die sexuell an Minderjährigen interessiert sind. Diese Menschen nennt man Pädophile. Cyber-Grooming ist in Deutschland illegal. Hier kannst du mehr über Cyber-Grooming erfahren und wie du dich schützen kannst.

Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing ist das Verspotten und Bloßstellen von Personen im Internet. Es passiert meist durch Videos oder Bilder. Hier erfährst du mehr über Cyber-Mobbing.

Cyber-Stalking

Beim Cyber-Stalking wird das Opfer elektronisch belästigt. Das kann zum Beispiel per E-Mails, Nachrichten in Sozialen Medien oder in Chats passieren. Der Cyber-Stalker versucht meist anonym zu bleiben. Cyber-Stalking ist ein Verbrechen und damit strafbar. Du kannst dich vor Cyber-Stalking schützen, indem du deinen Namen und deine Email-Adresse nur Leuten gibst, denen du vertraust. Mehr über Cyber-Stalking erfährst du hier.  

Cyborg

Cyborg ist die Abkürzung für den englischsprachigen Begriff  "cybernetic organism" und bezeichnet Menschen, die in ihrem Körper künstliche Bauteile tragen. Das kann eine Beinprothese sein, aber auch ein Computerchip, der unter die Haut implantiert wurde und mit dem man Türen öffnen kann.

D


Dark Web

Das Dark Web (Englisch für dunkles Netz) ist wie das Deep Web, ein versteckter Teil des Internets. Nur ist das Dark Web willentlich versteckt - es ist ein Ort wo viel Cyberkriminalität stattfindet, eine Art "Schwarzmarkt im Internet". Wenn du ohne die richtigen Vorkehrungen ins Dark Web gehst, kannst du dir Viren auf den PC laden, im schlimmsten Fall kommen Cyberkriminelle an alle Daten, die du auf deinem PC gespeichert hast. Lass besser die Finger davon!

Datei

Eine Datei ist eine Sammlung von gleichen oder ähnlichen Informationen, die eine Einheit bilden. Es gibt verschiedene Dateitypen. Alle haben eine Endung aus drei Buchstaben. In Word ist z.B. ein Dokument.doc, in Acrobat Dokument.pdf, in Excel Tabelle.xls oder wenn es ein Bild ist z.B. Grafik.png. Es gibt auch Systemdateien, ohne die das Betriebssystem nicht funktionieren würde. An denen sollte man aber lieber nichts verändern.

Dateiformat

Wenn du zum Beispiel im Programm Word eine Datei abspeicherst, speicherst du diese in einem bestimmten Format, bei Word in dem Format .doc. So wird bei jedem Programm ein unterschiedliches Format genutzt, um Dateien zu unterscheiden und abzuspeichern.

Datenbank

In einer Datenbank sind Daten strukturiert geordnet und gesammelt. Diese Sammlung dient einem bestimmten Zweck. Durch dieses System können einzelne Daten gesammelt, bearbeitet, miteinander verknüpft und anschaulich dargestellt werden. Die deutsche Bahn hat eine Datenbank über all ihre Zugerbindungen oder die Bibliothek über ihren Medienbestand.

Datenkompression

Datenkompression nennt man auch Datenkomprimierung. Sie wird angewendet, um Speicherplatz zu sparen. Bei der Kompression werden die Daten verkleinert, ohne dass Informationen verloren gehen. Das ist besonders hilfreich, wenn man Dateien verschicken möchte.

Datenmissbrauch

Wenn jemand deine persönlichen Daten ohne deine Erlaubnis weitergibt oder veröffentlicht, wird das zum Beispiel als Datenmissbrauch bezeichnet.

Datenschutz

Als Datenschutz bezeichnet man den Schutz deiner persönlichen und personenbezogenen Daten (z.B. Name, Adresse, Geburtsdatum, ...). Grundsätzlich dürfen Firmen deinen Daten nicht ohne deine Zustimmung sammeln, speichern, verändern oder weitergeben. Die Grundidee ist, dass jede Person selbst entscheiden kann, wer ihre Daten einsehen darf. Mehr über Datenschutz erfährst du hier.

Datenschutzbeauftragter

Ein Datenschutzbeauftragter ist für den Datenschutz deiner persönlichen Daten verantwortlich. Wenn du Fragen oder Beschwerden zur Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten hast, kannst du dich an ihn wenden. Jedes Bundesland in Deutschland hat einen Datenschutzbeauftragten. Viele Firmen und staatliche Institutionen haben auch eigene Datenschutzbeauftragte.

Datenschutzrichtlinien

Jede Website, die von dir verlangt, dass du persönliche Informationen, wie deinen Namen und deine E-Mail-Adresse oder andere sog. personenbezogene Daten hergibst, sollte Datenschutzrichtlinien auf der Website haben. In den Richtlinien informiert dich der Betreiber der Website darüber, wie er mit deinen Daten umgehen wird. Es lohnt sich immer einen Blick in die Datenschutzrichtlinien zu werfen, ehe man seine Daten herausgibt.

Datensicherung

Als Datensicherung bezeichnet man das Kopieren aller Dateien deines Computers auf ein anderes Speichermedium (CD, externe Festplatte, USB Stick usw.), um deine Daten zu sichern. So sind alle deine Daten sicher, falls du einmal Probleme mit deinem Computer haben solltest und ihn nicht mehr starten kannst oder aus Versehen etwas gelöscht hast.

Datenträger

Als Datenträger wird ein Speichermedium, wie eine Festplatte, CD oder ein USB Stick bezeichnet, die das Speichern und Abrufen von Daten zulässt.  

Deep Web

Bei dem Deep Web, auch Invisible oder Hidden Web genannt (Englisch für tiefes, unsichtbares oder verstecktes Netz) handelt es sich um einen Teil des Internets, das mit normalen Suchmaschinen nicht erfasst werden kann. Es ist ein unsichtbarer oder versteckter Teil des Internets.

Domain

Oder auch Domäne bezeichnet den Namen einer IP-Adresse. So wird dein Computer im Internet identifiziert. Sie besteht aus zwei Teilen und ist durch einen Punkt getrennt, wobei der zweite Teil immer die Herkunft der Adresse zeigt. Dabei steht .de zum Beispiel für Deutschland.

Download

Downloaden bedeutet so viel wie Herunterladen. Es bezeichnet also den Vorgang des Herunterladens von Dateien beispielsweise aus dem Internet auf deinen Computer.

Drag and Drop

Drag and Drop kommt aus dem Englischen und bedeutet ziehen und ablegen. Damit wird der Vorgang bezeichnet, ein Symbol anzuklicken, zu verschieben und den Mauszeiger wieder loszulassen. Dadurch wird meistens eine bestimmte Funktion ausgelöst. So können zum Beispiel auch Kopien erstellt werden.

E


E-Book

Ein E-Book ist ein elektronisches Buch, dass du auf deinem Computer, einem Tablet, Mobiltelefon oder auf einem E-Book Reader, also einem Gerät extra für E-Books, lesen kannst.

E-commerce

E-commerce ist der allgemeine englische Begriff für elektronischen Handel, der im World Wide Web betrieben wird. Hierzu zählen auch Zahlungen und alle Prozesse, die vom Rechner, Handy oer Tablet getätigt werden. Wenn du also online etwas bestellst, ist das E-commerce.

E-Mail

Eine E-Mail ist ein elektronischer Brief, der von einem E-Mail Postfach an ein anderes geschickt wird. Man kann fast alle Arten von Dateien als Anhang einer E-Mail verschicken. Dabei muss man aber darauf achten, dass die Datei nicht zu groß ist, da manche E-Mail Postfächer nur eine bestimme Menge an Daten aufnehmen können. E-Mails können auch schädlich sein und Viren enthalten.

Emulation

Das Wort "Emulieren" bedeutet nachahmen. Eine Emulation ist ein Programm auf einem Computer, dass einen anderen Computer nachahmt. So kann man auf dem PC zum Beispiel alte Spiele von einem Gameboy wieder spielen.

F


Fake News

Fake News ist englisch und steht für falsche Nachrichten. Du begegnest ihnen oft in Sozialen Medien, aber auch an anderen Orten. Sie klingen auf den ersten Blick interessant oder wichtig, sind aber nicht wahr. Hier erfährst du mehr darüber, was Fake News sind und wie du sie erkennst.

Fake Profil

Bei einem Fake Profil nimmt eine Person eine gefälschte Identität an. Diese macht im Internet oder in Chaträumen falsche Angaben zu ihrer Person und gibt Kommentare ab, die nicht ernst gemeint sind oder provoziert andere Nutzer. Mehr über Fake Profile findest du in der Rubrik Sicher online.

FAQ

Frequently Asked Questions (Abkürzung: FAQ) kommt aus dem Englischen und bedeutet häufig gestellte Fragen und die dazu passenden Antworten. Man findet die FAQs auf vielen Webseiten und es ist eine Zusammenstellung von typischen Fragen zu der Seite oder dem auf der Seite angebotenen Produkt.

Festplatte

Die Festplatte ist ein Bestandteil in deinem Computer. Auf ihr werden deine Dateien und Programme abgelegt. Von der Festplatte werden die Daten in den Arbeitsspeicher geschickt, damit du zum Beispiel mit einem Programm arbeiten kannst. Es gibt interne Festplatten und externe Festplatten für unterwegs.

Filesharing

Filesharing bedeutet das Weitergeben und Tauschen von Dateien, wie zum Beispiel Bildern oder Musik. Dazu braucht man Programme, die dann deine Dateien auf andere Rechner schickt und umgekehrt andere Dateien von anderen Computern auf deinen Computer herunterzieht.

Filterblase

Eine Filterblase (auch Englisch filter bubble) bezeichnet den Prozess, bei dem Nutzer von Social Media durch einen Algorithmus Inhalte, die ihrem Nutzungsverhalten entsprechen gezeigt bekommen. Wenn du immer süße Tierbilder likest, werden Dir mehr angezeigt. Wenn es schlecht läuft, wirst du von Informationen, die deinem Nutzungsverhalten nicht entsprechen, abgeschnitten. Mehr zu Filterblasen erfährst du hier.

Firewall

Eine Firewall funktioniert wie eine digitale Wand oder auch ein Türsteher. Sie ist auf deinem Computer installiert und überwacht alle Dateien, die aus dem Internet auf deinen Computer gelangen. Dabei weiß sie, was sie erlauben darf und was nicht. Achte regelmäßig darauf, dass die Firewall eingeschaltet ist. In Windows findest du die Firewall in der Systemsteuerung. Wie du deinen Rechner schützt, kannst du auch in der Rubrik Sicher online nachlesen.

Flatrate

Eine Flatrate gibt es für deinen Computer oder auch dein Handy. Das bedeutet, dass du pro Monat einen festgelegten Betrag bezahlst und dann so lange du möchtest im Internet surfen oder mit dem Handy telefonieren kannst.

Follower

sind Abonnenten eines Nutzers in einem Social Network. Besonders geprägt hat den Begriff des Followers Twitter, aber inzwischen wird er auch bei Instagram oder Facebook benutzt. Ein Follower sieht in seiner Timeline die Tweets oder Posts aller Nutzer, denen gefollowed wird.

Forum

Ein Forum ist ein Bereich, wo sich Internetnutzer austauschen können. Es gibt zu vielen verschiedenen Themen Foren, in denen du deine Meinung sagen, Fragen stellen oder auch Fragen beantworten kannst.

FPS

steht für „frames per second“ und heißt auf Deutsch „Bild pro Sekunde“. Der Begriff bezeichnet also, wie viele Bilder pro Sekunde angezeigt werden. Wichtig ist das bei Filmen oder in Videospielen. Die meisten Spiele laufen bei 30 FPS gut und flüssig.

Framing

Framing kommt aus dem Englischen und bedeutet "einrahmen". Im deutschen hat es zwei Bedeutungen: 1) gebraucht im EDV-Bereich bedeuetet Framing die Einbettung von Objekten (Bilder, Programme, künstliche Intelligenz, oder ähnliches) auf Websiten. 2) in der Kommunikationswissenschaft verwendet man den Begriff Framing, um die bewusste Benutzung von Wörtern, die eine positive oder negative Wirkung auf die Menschen haben zu beschreiben. Das machen zum Beispiel Politiker gerne, um Menschen zu beeinflussen.

Freeware

Freeware sind Programme, die du nutzen kannst, meist unter der Bedingung, dass du sie nur privat nutzt. Freeware kostet nichts, dafür musst du dich an andere Bedingungen halten. Manchmal darfst du sie zum Beispiel nicht verwenden, wenn du damit Produkte erstellst, die du verkaufen willst. Die genauen Bedingungen, unter denen das Programm kostenlos genutzt werden darf, werden in den Lizenzbestimmungen beschrieben.

FSK

FSK steht für Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft. Durch die FSK wird festgelegt, ab welchem Alter ein FIlm freigegeben ist. Das wird durch viele Dinge bestimmt, zum Beispiel ob in dem Film viel Gewalt und Schimpfworte vorkommen. Wenn auf einem Film also zum Beispiel "FSK 12" steht, bedeutet das, dass man ihn nur ansehen darf, wenn man mindestens 12 Jahre alt ist. Mehr über die Alterskennzeichnungen erfährst du in der Rubrik Webgesetze.

G


GEMA

Die GEMA (Gesellschaft für musikalische Aufführungs- und mechanische Vervielfältigungsrechte) ist die größte Verwertungsgesellschaft in Deutschland. Jeder Komponist oder Textdichter kann bei der GEMA Mitglied werden. Wenn die Lieder dieser Musiker dann im Radio oder im Internet gespielt werden, erhebt die GEMA Gebühren für die Musiknutzung. Plattformen wie YouTube müssen also Geld an die GEMA zahlen, um die Musik der GEMA-Mitglieder im Internet abspielen zu dürfen. Dieses Geld wird dann wiederum von der GEMA an die Musiker ausgeschüttet. Mehr über die GEMA findest du hier.

Geschäftsfähigkeit

Geschäftsfähigkeit ist die rechtliche Fähigkeit Geschäfte, wie zum Beipiel Verträge, abzuschließen. Insgesamt gibt es drei Arten von Geschäftsfähigkeit: voll geschäftsfähig (Erwachsene über 18 Jahren), beschränkt geschäftsfähig (Kinder und Jugendliche zwischen sieben und 18 Jahren) und geschäftsunfähig (Kinder unter sieben Jahren). Mehr über Geschäfte im Internet erfährst du hier.

GIF

GIF (Graphics Interchange File Format) ist ein Format mit dem du kurze Animationen erstellen kannst. Dies eignet sich besonders gut für Webseiten. Mittlerweile lassen sich GIF’s ganz einfach erstellen. Du kannst dir einen GIF-Ersteller in deinem App- oder Playstore herunterladen. Viele Smartphones haben diese Funktion bereits schon integriert.

GPS

GPS (Global Positioning System, deutsch: Globales Positionsbestimmungssystem) bezeichnet ein System für die Positionsbestimmung und Navigation mit Hilfe von Satelliten. Wenn du deinen Freunden beispielsweise deinen Standort schicken möchtest, funktioniert dies nur mithilfe von GPS-Daten. Falls du dich genauer mit Ortungsdiensten beschäftigen möchtest, findest du hier mehr Informationen.

Grundgebühr

Eine Grundgebühr ist eine Gebühr, welche man als Nutzer beispielsweise bei einem Handyvertrag zahlen muss. Diese Gebühr muss der Nutzer für einen Handyvertrag jeden Monat zahlen, egal wie viel er telefoniert hat.

Grundgesetz

Das Grundgesetz ist die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland und umfasst damit die wichtigsten und höchstrangigen gesetzlichen Regelungen. In 146 Artikeln wird im Grundgesetz beschrieben, wie unser Staat aufgebaut ist und wie wir in Deutschland miteinander leben sollen. Zu Beginn des Grundgesetzes sind unsere Grundrechte festgehalten, wie z.B. Meinungs- oder Glaubensfreiheit oder die Gleichheit vor dem Gesetz.

H


Hacker

Das Wort „Hacker“ kommt von dem englischen Wort „to hack“. Dies bedeutet nichts anderes als „in etwas eindringen“. Ein Hacker ist ein Mensch, der unerlaubt eine Veränderung an einer Software oder Hardware für kriminelle Zwecke vornimmt. Das Ziel ist meist der Diebstahl von nützlichen Informationen.

Hardware

Unter Hardware versteht man alle Teile eines Computers, die du anfassen kannst. Wie zum Beispiel das Gehäuse, die Festplatte oder die Grafikkarte.

Hashtag

Hashtags werden in den Sozialen Medien genutzt, um einen Post oder Tweet thematisch genau zuzuordnen. Gekennzeichnet wird der Hashtag durch das Doppelkreuz # und kann innerhalb oder am Ende eines Tweets stehen, z.B. "#netzdurchblick". Durch den Hashtag ist es dann möglich, konkret nach diesem Stichwort zu suchen.

Hate Speech

Das Wort kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt "Hass-Rede". Hiermit sind Hasskommentare und Posts gemeint, die sich für Hass und Gewalt gegenüber bestimmten Personen oder Gruppen aussprechen, oder sogar dazu aufrufen. Ein 💩-Emoji oder ein 🤮-Emoji allein sind noch keine Hate Speech, aber wenn du einen Politiker*in als "Arschloch" beleidigst, oder auf Twitter mit der Welt teilst, dass Frauen doch eigentlich besser in die Küche gekettet gehören, das qualifiziert als Hate Speech.

Headset

Ein Headset ist ein Gerät, das aus Kopfhörer und Mikrofon besteht. Das heißt, dass du gleichzeitig hören und sprechen kannst, wie mit einem Telefon. Ein Headset wird auf den Kopf gesetzt, damit du die Hände frei hast, wenn du am Computer arbeitest oder spielst.

Hoax

Ein Hoax bezeichnet allgemein eine bewusste Falschmeldung, die meistens über das Internet, aber auch in Zeitschriften und Büchern, verbreitet wird. Ein Hoax wird zu Anfang oft von vielen Leuten geglaubt und auch weitergeleitet. Ziel von einem Hoax ist es leichtgläubige Menschen auszunutzen und sich über sie lustig zu machen.

Hotspot

Ein Hotspot ermöglicht dir Zugang zum Internet an einem bestimmten Standort. Dies kann zum Beispiel ein Café oder auch ein Bahnhof sein. Hotspots sind oft durch ein Passwort geschützt und manchmal auch kostenpflichtig.

HTML

HTML heisst ausgeschrieben Hypertext Markup Language und ist eine Computersprache, mit deren Hilfe man Websites erstellen kann.

Hyperlink

Ein Hyperlink ist ein elektronischer Verweis, der entweder im Internet oder auch auf Dateien, wie zum Beispiel PDF-Dateien, auftauchen kann. Wenn man auf diesen Link anklickt, wird man beispielsweise auf eine andere Webseite oder auch auf einen anderen Teil eines Texts weitergeleitet.

I


Icon

Ein Icon ist ein vereinfachtes Symbol. Wenn du beispielsweise eine Aufgabe richtig machst, setzt dein Lehrer darunter einen Haken. Dieser Haken ist ein Icon und bedeutet, dass die Aufgabe richtig ist. Der Mülleimer auf deinem Desktop ist auch ein Icon, genauso wie der Gefällt-mir-Button auf Facebook.

Impressum

Das Impressum befindet sich meist am Ende einer Webseite. Manchmal gibt es dafür auch eine eigene Seite. Hier stehen Informationen, wer für die Webseite verantwortlich ist.

Influencer

Ein Influencer (aus dem Englischen: to influence = beeinflussen) bezeichnet einen Menschen, der in sozialen Netzwerken über eine hohe Abonnenten- oder Followerzahl verfügt. Viele Influencer empfehlen und werben für bestimmte Produkte und verdienen durch den Verkauf daran ihr Geld.

Informationelle Selbstbestimmung

Das Recht auf informationelle Selbstbestimmung ist ein Grundrecht. Jeder von uns darf selber bestimmen, wofür unsere persönlichen Daten genutzt werden. Aus diesem Grund nennt man dieses Recht auch „Datenschutz-Grundrecht“. Mehr erfährst du hier.

Instant Messaging

Instant (deutsch = sofort oder augenblicklich) Messaging steht für das Übertragen von Nachrichten in Echtzeit. Programme und Apps wie Skype, WhatsApp oder Snapchat benutzen diese Funktion. Wichtige Voraussetzung für Instant Messaging ist eine Internetverbindung. Es ist aber auch wichtig die Kontakte in der App oder dem Programm eingespeichert zu haben, sonst ist meistens kein Instant Messaging möglich.

Internetprovider

Kommt von „provide“ aus dem Englischen und heißt „anbieten“. Ein Internetprovider bietet Dienste an, die man braucht, um das Internet zu benutzen.

Intranet

Ein Intranet ist eigentlich das Gleiche wie das Internet mit dem Unterschied, dass das Intranet nicht öffentlich ist. Intranets gibt es meistens in Firmen, manchmal auch in Schulen, und nur die Leute, die dort arbeiten, können darauf zurückgreifen. In Intranets teilen die Mitarbeiter ihr Wissen miteinander.

IP-Adresse

Eine Internet-Protokoll-Adresse (kurz IP-Adresse) sorgt für das reibungslose funktionieren deines Internets. Sie ist deine postalische Adresse für das Internet. Sie erklärt wo und über welches Netzwerk du auf das Internet zugreifst und mit welchem Endgerät du im Netz bist. So ändert sich deine IP-Adresse, wenn du mit deinem Laptop statt wie üblich von zu Hause aus surfst, wenn du es in einem anderen Land im Hotel-WLAN machst. Aber auch, wenn du im LAN deines Kumpels mit ihm Minecraft spielst.

J


Java

Java ist eine plattformunabhängige Programmiersprache und bevorzugt für Anwendungen im Internet gedacht. Mit Java können u. a. Haushaltsgeräte gesteuert werden, und es ist möglich, in HTML-Dokumente zusätzliche Funktionen einzubetten (z. B. 3-D-Modelle oder Animationen).

Javascript

Javascript ist eine Programmiersprache, mit der man kleinere Programme schreiben kann. Diese kleinen Programme laufen auf Webseiten um die Seiten interaktiver zu machen. Sie ist nicht zu verwechseln mit Java.

JPEG

JPEG ist ein Dateiformat, das du zum Speichern von Grafiken nutzen kannst. Die Endung der Datei sollte„.jpg“ oder „.jpeg“ sein.

K


Kennwort

Ein Kennwort, oder auch Passwort, ist ein Wort,das nur du kennen solltest. Es ist wie ein Schlüssel, mit dem du dich identifizieren kannst. Ein Kennwort kann auch ein Mix aus Buchstaben und Zahlen sein. Du brauchst ein Kennwort meist, um dich auf bestimmten Seiten, wie zum Beispiel Sozialen Medien oder deinem E-Mail Programm einzuloggen.

KJM

Die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) beschäftigt sich ähnlich wie die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien (BpjM) mit jugendgefährdenden Medieninhalten, insbesondere im Internet. Mehr dazu erfährst du hier.

Konvertieren

Konvertieren beschreibt das Umwandeln von Dateien von einem Format in ein anderes. So kann man Dateiformate, die dein Gerät nicht erkennt, in ein anderes umwandeln. Schickt dir jemand eine „.mov“ Datei und du bist nicht im Besitz eines Applegerätes, kannst du diese ganz einfach in eine MP4 Datei umwandeln. Dateikonverter findest du im Netz.

Kopierschutz

Ein Kopierschutz ist eine Maßnahme, um das Kopieren von bestimmten Dateien zu verhindern.

L


Leistungsschutz

Der Leistungsschutz ist eng verwandt zum Urheberrecht. Wenn beispielsweise ein Musiker etwas singt oder Gitarre spielt, erbringt er eine Leistung. Wenn er aber das Stück nicht geschrieben oder verfasst hat, dann ist er nicht der Urheber des Stücks, also steht ihm kein Urheberrecht zu. Trotzdem erbringt er eine Leistung, die über das Leistungsschutzrecht geregelt wird, das ihn in ähnlicher Weise wie das Urheberrecht schützt.

Lesezeichen

Ein virtuelles Lesezeichen hilft dir, eine interessante Internetseite später einmal wiederzufinden. Dazu klickst du oben auf dem Browser auf "Favoriten" oder "Lesezeichen" und speicherst den Weg zu der Internetseite so ab.

Link

Ein Link oder auch Hyperlink ist ein elektronischer Wegweiser, der entweder im Internet oder auch auf Dateien, wie zum Beispiel Textdateien auftauchen kann. Wenn man auf diesen Link klickt, wird man beispielsweise auf eine andere Internetseite oder auch auf eine anderen Teil eines Textes weitergeleitet.

Lizenz

Eine Lizenz ist die Erlaubnis, Dinge zu tun, die sonst verboten sind. Rechtlich gesehen handelt es sich bei einer Lizenz um ein vertraglich festgelegtes Nutzungsrecht. Welche Nutzungshandlungen genau erlaubt sind, hängt vom Lizenzvertrag ab. Manche Verträge erlauben dir eine freie und kostenlose Nutzung fremder Werke, während in anderen Verträgen Lizenzgebühren verlangt werden.

Login

Ein Login ist die Anmeldung auf einer Webseite oder in einem anderen Programm, wie beispielsweise deinem E-Mail-Programm. Dabei musst du deinen Benutzernamen oder deine E-Mail Adresse sowie dein Passwort eintragen.

M


Mahnung

Eine Mahnung ist meistens eine Aufforderung etwas zu bezahlen. Auf eine Mahnung solltest du schnell reagieren, denn oft muss man Gebühren bezahlen, wenn man zu lang wartet. Wenn du dir nicht sicher bist, worum es in der Mahnung geht, frag am besten deine Eltern.

Mailbox

Eine Mailbox ist ein Anrufbeantworter. Wenn dich ein Freund versucht auf deinem Handy anzurufen, du aber nicht herangehst, dann springt nach einer gewissen Zeit die Mailbox an. Dein Freund kann dir dann eine Nachricht hinterlassen, die du dir später anhören kannst.

Medienanstalt

Die Medienanstalten sind für den privaten Rundfunk zuständig. Sie beaufsichtigen Fernseh- und Radioprogramme sowie im Internet abrufbare Telemedienangebote und kontrollieren, ob alle Gesetze eingehalten werden, z.B. dass Werbung klar gekennzeichnet ist und dass Filme mit Altersfreigaben erst im Spätprogramm laufen.

Meme

Ein Meme ist ein durch das Internet verbreitetes Bild, Video oder Tondatei. Durch die starke Verbreitung gelangt es zu allgemeiner Bekanntheit und wird so zu einer Art Phänomen im Internet, bevor es in die allgemeine Kultur des Netzes über geht.

Meta-Suchmaschine

Eine Meta-Suchmaschine ist eine Suchmaschine, die gleichzeitig mehrere Suchmaschinen auf einmal durchsucht.

Metadaten

Metadaten werden Daten genannt, die Informationen über andere Informationsressourcen erhalten. Metadaten sind meistens sehr gut strukturiert und sind sehr nützlich, wenn es um große Datenmengen geht. Bei einem Buch sind Metadaten zum Beispiel der Name des Autors, die Seitenanzahl oder die ISBN-Nummer.

Modem

Das Modem ist ein Gerät, mit dem Daten vom Computer über das Telefonnetz übertragen werden können. Ein Modem kann genutzt werden, um im Internet zu surfen.

N


Netzwerk

Ein Netzwerk sind mehrere Computer, die miteinander verbunden sind, um Daten auszutauschen.

Newsletter

Newsletter sind E-Mails mit Nachrichten, welche du regelmäßig zugeschickt bekommst. Es gibt beispielsweise Newsletter von Stars, wo drin steht, was diese gerade machen, wann das nächste Konzert ist oder wie das neue Album heißt. Es gibt auch Newsletter von Firmen. Hier stehen dann meist deren Angebote drin.

Nickname

Ein Nickname bezeichnet einen meist kurzen Spitznamen, den man sich bei der Registrierung auf Websites oder bei Spielen geben muss.

O


Offline

Offline ist das Gegenteil von online und bedeutet, dass du nicht mit dem Internet verbunden bist.

Online

Online bedeutet, dass du mit dem Internet verbunden bist. Oft sagt man auch, dass man online ist, wenn man in einem Chatprogramm oder in einem sozialen Netzwerk gerade unterwegs ist.

Online-Shopping

Online- Shopping bezeichnet das Einkaufen von Waren und Produkten im Internet. Dies darfst du aber nur, wenn du 18 Jahre alt und voll geschäftsfähig bist. Mehr dazu erfährst du hier.

Open Access

Open Access bedeutet, dass du freien Zugang zu wissenschaftlichen Texten oder anderen Materialien hast. Wenn etwas als Open Access publiziert wird, gibt es dir das Recht, ohne Gebühren diese Materialien runterzuladen, zu lesen, zu verlinken oder zu drucken. Damit ist sichergestellt, dass jede Person Zugriff auf zum Beispiel wissenschaftliche Artikel bekommt.

Open Source

Open Source ist eine Lizenz bzw. eine Erlaubnis für Programme oder Software. Wenn ein Programm diese Lizenz besitzt, darfst du das Programm verändern, so oft kopieren, wie du magst, und es verbreiten. Die Nutzung ist kostenlos. Ein bekanntes Beispiel für ein Open Source-Produkt ist Android.

P


Passwort

Ein Passwort, oder auch Kennwort, ist ein Wort, das nur du kennen solltest. Es ist wie ein Schlüssel, mit dem du dich identifizieren kannst. Ein Passwort kann auch ein Mix aus Buchstaben und Zahlen sein. Du brauchst ein Passwort meist, um dich auf bestimmten Seiten, wie zum Beispiel Sozialen Medien oder deinem E-Mail Programm einzuloggen.

Patch

Patch kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt "Pflaster". Mit einem Patch werden Fehler in einer Software ausgebessert - es ist wie ein kleines Update, bei dem sich am großen und ganzen nichts ändert, sondern nur Fehler behoben werden.

Paywall

Das Wort kommt aus dem Englischen und bedeutet wörtlich übersetzt "Bezahlwand". Und das ist gar keine schlechte Erklärung: Eine Paywall verhindert, dass du bestimmte Inhalte, wie zum Beispiel Online-Zeitungsartikel im Internet, komplett lesen kannst. Um den Artikel komplett lesen zu können, muss erst eine Gebühr gezahlt werden. Zeitungen und Zeitschriften nutzen Paywalls, um mit ihren Onlineartikeln Geld zu verdienen.

Peer-to-Peer

Ein Peer-to-Peer Netzwerk ist ein Netzwerk aus Verbindungen zwischen Computern. Das Englische “peer” steht für “Gleichberechtiger”. Normalerweise bedient ein zentraler Server mehrere Computer mit Daten und diese empfangen die Daten nur. In einem Peer-to-Peer Netzwerk ist jeder Computer berechtigt, Daten zu senden und zu empfangen. Es muss keinen Server geben.

Phishing

Wenn falsche Internetseiten versuchen an deine Daten zu kommen, wie zum Beispiel an deine Kontodaten oder auch an deine Passwörter, dann bezeichnet man diesen Versuch als Phishing. Hier kannst du mehr darüber erfahren, wie du dich vor Datendiebstahl schützen kannst.

PIN

Eine PIN ist eine Persönliche Identifikationsnummer oder auch Geheimzahl. Wenn du dein Handy einschaltest, musst du deine persönliche Geheimzahl eingeben. Eine PIN gleicht einem Passwort, nur das eine PIN aus Zahlen besteht.

Pixel

Pixel ist eine Wortschöpfung vom englischen Begriff "Picture Element", was übersetzt "Bildelement" bedeutet. Sie ist die kleinste darstellbare Einheit eines digitalen Bildes. Ein Foto auf dem Bildschirm setzt sich z.B. aus vielen Pixeln, also aus kleinen Bildpunkten zusammen. Ganz gleich, ob es sich um den Bildschirm am Laptop, an der Kamera oder auf eurem Handy handelt, alle arbeiten sie mit Pixeln. Da unser Auge Pixel immer automatisch zu einem Bild zusammensetzt, können wir Pixel gar nicht erkennen. Wenn wir ein Foto auf einem Bild stark vergrößern, werden die Pixel größer dargestellt, das Bild wirkt sehr eckig und ist vielleicht schwieriger zu erkennen - es wirkt verpixelt.

Plagiat

Als Plagiat bezeichnet man das Kopieren eines fremden Werkes ohne Quellenangabe. Das bedeutet also, wenn du zum Beispiel eine Hausarbeit über ein bestimmtes Thema schreiben sollst und einfach einen Text, den jemand anderes verfasst hat, aus dem Internet kopierst und bei deiner Hausarbeit nicht angibst, dass es gar nicht dein eigener Text ist, sondern nur eine Kopie, dann ist das ein Plagiat. Mehr darüber erfährst du hier.

Plug-In

Plug-Ins sind Erweiterungen für deinen Browser. Es gibt zum Beispiel kleine Programme, die verhindern, dass du die Werbung auf einer Website ansehen musst.

Podcast

Ein Podcast ist eine Audiodatei, die du über das Internet jederzeit anhören oder herunterladen kannst. Auch viele Radios bieten ihre Sendungen als Podcasts im Netz an, damit man sie dort noch mal anhören kann.

Pop-up

Ein Pop-Up (deutsch= plötzlich erscheinen) ist ein Fenster, das sich automatisch öffnet, wenn du auf einer Webseite surfst. Mit Plug-Ins kannst du Programme installieren, die Pop-Ups blockieren. Pop-ups beinhalten häufig Werbung, manchmal muss man sich aber auch in einem Pop-up anmelden (z.B. zu seinem Emailaccount) oder Datenschutzbestimmungen zustimmen.

Post

Ein Post oder auch Posting (englisch = Mitteilung oder Beitrag) sind einzelne Beiträge, die du auf deinem Social Media Profil veröffentlichst. Bei Facebook oder Twitter sind Posts deine Statusupdates oder Bilder. Bei Twitter nennen sich die Posts auch „Tweets“.

Powerbank

Das Wort Powerbank kommt aus dem Englischen und lässt sich mit "Energiebank" übersetzen. Eine Powerbank sorgt dafür, dass du unterwegs deine elektronischen Geräte aufladen kannst.

Privatsphäre

Sicherlich hast du schon einmal von dem Wort 'Privatsphäre' gehört. Aber was ist das nun genau? Privatsphäre ist das Recht, z.B. im Freundes- und Familienkreis ungestört zu bleiben, oder auch allgemeiner formuliert, das Recht, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen. Du darfst selbst bestimmen, welche Dinge privat bleiben sollen und welche Informationen du anderen preisgeben möchtest. Deine Privatsphäre ist im Grundgesetz geschützt.

Profil

Ein Profil ist deine persönliche Seite in den sozialen Medien, auf der du Informationen über dich sowie Fotos von dir teilst. Dein Profil lässt sich über deinen Benutzernamen finden. Außerdem kannst du entscheiden, ob dein Profil nur deine Freunde oder jeder im Netz sehen kann. Mehr darüber erfährst du hier.

Programmiersprache

Eine Programmiersprache ist eine Sprache speziell für Computer und Maschinen. Sie ist eine Sammlung von Bezeichnungen, Anweisungen und Regeln, die einer Sprache ähnelt. Sie dient dazu, dem Computer Befehle zu übermitteln und Programme zu erstellen. Programmiersprachen sind beispielsweise C++, Java, PHP und SQL.

Provider

Provider ist englisch und bedeutet Anbieter. Provider bieten den Zugang zum Internet an.

Proxy

Ein Proxy ist der "Mittelsmann" zwischen deinem PC und dem Internet. Dein PC leitet deine Suchabfrage an den Proxy weiter, wenn dieser das Suchergebnis schon weiß (z. B. etwas was du besonders häufig googlest) schickt er die Antwort sofort an dich zurück. Weiß er sie nicht, wird deine Frage an eine Suchmaschine weitergeleitet. Im schlimmsten Fall, wenn dein Land Websites zensiert, fragt der Proxy nicht nach deiner gewünschten Website bei der Suchmaschine nach, weil er eine Liste hat mit Websites, die nicht aufgesucht werden dürfen.

Pseudonym

Ein Pseudonym ist ein ausgedachter Name, den du im Internet benutzen kannst, ohne dass jemand erkennt, dass du es bist. Durch ein Pseudonym bleibst du anonym. Auch Nickname, also Spitznamen, können als Pseudonyme genutzt werden.

Python

Mit Python ist keine Schlange gemeint, sondern eine objektorientierte Programmiersprache. Sie ist Open Source und lässt sich relativ leicht erlernen.  

Q


QR-Code

QR Codes sind Codes, die von vielen Smartphones gelesen werden können. Sie sind so wie eine Art Barcode auf Lebensmittelverpackungen. QR Codes bestehen aus schwarzen und weißen Punkten, die zu einem Rechteck angeordnet sind. Sie lassen sich mit Programmen, die man sich auf das Smartphone laden kann, auslesen. QR-Codes führen dann zu Webseiten, oder auch bestimmten Texten im Internet.

Quellcode

Als Quellcode oder auch Quelltext bezeichnet man den Programmiercode einer Software oder eines Programmes. Dieser Text ist eine Reihe von Befehlen, die in Programmiersprachen geschrieben werden.

Quellenangaben

Quellenangaben benutzt du bei Texten oder auch Bildern. Wenn du für die Schule ein Referat schreiben musst und andere Bücher oder Internetseiten genutzt hast, um dieses Referat zu schreiben, musst du angeben von welcher Seite oder aus welchem Buch du deine Informationen genommen hast. Wenn du dies nicht tust und den Text als deinen eigenen ausgibst, nennt man das ein Plagiat.

R


Rasperry Pi

Der Rasberry Pi ist ein preisgünstiger Minirechner, der nur aus einer einzigen Platine besteht und kaum größer als eine Kreditkarte ist. Er wurde in England entwickelt, um Jugendlichen einen besseren  Zugang zu Computerhardware zu bieten und den Einstieg ins Programmieren zu erleichtern.  

Raubkopie

Als Raubkopie bezeichnet man die illegale Kopie und Verbreitung einer Datei. Es ist zum Beispiel verboten, einen Kinofilm mitzufilmen und ihn ins Internet zu stellen. Auch dies bezeichnet man als eine Raubkopie. Hier erfährst du, was du kopieren darfst und was nicht.

Recherche

Recherche oder auch das Recherchieren ist das Suchen und natürlich auch das Finden von Informationen.

Recht auf Vergessenwerden

Das Recht auf Vergessenwerden (auch Recht auf Vergessen) bedeutet, dass digitale Informationen mit Personenbezug im Internet nicht ewig zur Verfügung stehen sollen. Wenn die Informationen veraltet sind, ist es möglich, bei den Suchmaschinen einen Löschantrag zu stellen.

Recovery Programme

Recovery bedeutet Wiederherstellung auf englisch. Recovery Programme sind Programme, die es möglich machen, gelöschte Dateien zurück zu holen oder wieder zu finden.

Registrierung

Eine Registrierung ist das Gleiche wie eine Anmeldung. Ohne eine Registrierung kommst du nicht auf die Website von beispielsweise Sozialen Medien.

RFID

RFID steht für radio-frequency identification und bedeutet übersetzt die Identifizierung durch elektromagnetische Wellen. RFID wird in vielen Bereichen genutzt, zum Beispiel bei der Sicherung von Kleidung oder Büchern in Läden. Durch die elektromagnetischen Wellen kann überwacht werden, ob die Ware aus dem Laden gestohlen wird. RFID wird außerdem für das kontaktlose Bezahlen mit EC- und Kreditkarten benutzt.

Roaming

Der Begriff Roaming ist vermutlich abgeleitet von dem englischen Begriff "to roam freely", auf Deutsch - sich frei bewegen. Roaming ist eine Funktion des Smartphones. Wenn du dich im Ausland befindest (EU sowie Island, Liechtenstein und Norwegen) tut dein Handy so, als würdest du dich zu Hause aufhalten und du bezahlst für Anrufe, SMS und dein mobiles Datenvolumen das gleiche, was du in deinem Heimatland bezahlt hättest.

Router

Ein Router ist ein Gerät, mit dem man mit nur einem Internetanschluss mit mehreren Computern ins Internet gehen kann. Wenn ihr zum Beispiel bei euch zu Hause zwei Computer, aber nur einen Internetanschluss habt, dann braucht ihr einen Router, um mit beiden Computern gleichzeitig im Internet surfen zu können.

Rückgaberecht

Bei vielen Waren, die die neu gekauft hast, hast du ein Rückgaberecht. Entweder weil der gekaufte Gegenstand fehlerhaft ist oder der Verkäufer seinen Kunden aus Kulanz ein Rückgaberecht gewährt. Bei Online-Käufen besteht bei sehr vielen Produkten außerdem ein 14tägiges Widerrufsrecht.

S


Scanner

Ein Scanner ist ein Gerät, mit dem du Texte oder auch Bilder kopieren kannst, um sie anschließend mit Hilfe deines Computers zu bearbeiten und zu drucken.

Schutzfrist

Die Schutzfrist beschäftigt sich mit der Schutzdauer für urheberrechtlich geschützte Werke. Die Regelschutzfrist beträgt in der Europäischen Union 70 Jahre nach dem Tod eines Urhebers. Dann ist das Werk gemeinfrei und kann damit von jedem beliebig genutzt werden, z.B. indem es veröffentlicht oder verändert wird.

Screenshot

Ein Screenshot ist ein Schnappschuss von einem Bildschirminhalt. “Screen” heißt Bildschirm und “snapshot” Schnappschuss. So kannst du in einem Bild festhalten, wie dein Bildschirm zu einem bestimmten Augenblick aussieht. Du fotografierst ihn sozusagen ab.

SEO

SEO ist Englisch und steht für Search Engine Optimization, auf deutsch Suchmaschinenoptimierung. SEO soll dazu dienen, dass Webinhalte bei Google oder anderen Suchmaschinen besser angezeigt werden, am besten gleich unter den ersten Treffern.  

Server

Server kommt von “to serve”, was “bedienen” bedeutet. Ein Server ist ein Rechner in einem Netzwerk, der andere Computer mit Daten bedient. So liegen zum Beispiel Webseiten als Dateien auf einem Server und wenn du eine Website aufrufst, fragt dein Computer bei dem Server, ob er ihm die Website zur Verfügung stellt, und der Server bedient deinen Computer dann mit der entsprechenden Datei.

Shitstorm

Shitstorm ist ein englisches Wort, dass sich aus "shit" (Scheiße) und "storm" (Sturm) zusammensetzt. Es bezeichnet eine Welle der Entrüstung, die als Reaktion auf etwas in sozialen Medien entrollt. Zum Beispiel ein Shitstorm gegen eine Firma, von der gerade aufgedeckt wurde, wie schlecht die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter sind.

Shortcut

Als Shortcut bezeichnet man eine Tastenkombination, also das gleichzeitige Drücken von mehreren Tasten auf deiner Tastatur. Wenn du zum Beispiel eine Textstelle in einem Dokument kopieren möchtest, musst du dies nicht unbedingt mit der rechten Maustaste deiner Computermaus tun, sondern kannst einfach die Tasten STRG und C drücken.

Sicherheitskopie

Eine Sicherheitskopie ist eine Kopie von einer Datei. Diese machst du, damit du zur Sicherheit eine Kopie hast, wenn beispielsweise dein Original gelöscht wird.

Smartphone

Ein Smartphone ist ein Mobiltelefon, das verschiedene Funktionen in sich vereint, u. a. Telefonieren, SMS, E-Mails, Surfen im Internet, Medienwiedergabe (Video, Audio), Fotografieren und Filmen. Weitere Funktionen lassen sich durch Anwendungen, sogenannte Apps auf das Gerät aufspielen. Im Grunde genommen handelt es sich also um einen kleinen Computer, mit dem man telefonieren kann.

Social Bot

"Bots" kommt aus dem Englischen und ist eine Abkürzung für "Robots" also Roboter oder Maschine. "Social" kommt auch aus dem Englischen und bedeutet sozial. Ein Social Bot ist ein Programm, welches Posts in Sozialen Netzwerken automatisiert hochlädt, erstellt, teilt oder liked. Mehr zu Social Bots findest du hier.

Software

Software sind Computerprogramme. Im Gegensatz zu Hardware, sind es also Bestandteile des Computers, die du nicht anfassen kannst. Software steuert zum Beispiel die einzelnen Bauteile deines Computers. Auch ein Betriebssystem ist Software.

Soziale Medien

Soziale Medien ermöglichen es Nutzern, sich durch Texte, Videos und Bilder miteinander zu unterhalten. Meist hat man dort ein Profil und kann dann mit anderen Profilen Kontakt herstellen. Beispiele sind Instagram, Facebook, oder Snapchat.

Spam

Als Spam werden E-Mails bezeichnet, die Werbung beinhalten oder Kettenmails sind.

Streaming

Als Streaming wird das Anhören von Musik und das Anschauen von Videos und Filmen im Netz bezeichnet. Diese Musik oder Filme liegen nicht lokal, also nicht gespeichert auf dem Computer, sondern sind nur im Internet vorhanden.

Suchmaschine

Eine Suchmaschine kannst du dir wie ein Inhaltsverzeichnis in einem Buch vorstellen. Eine Suchmaschine ist wie ein Inhaltsverzeichnis des Internets. Sie sammelt Inhalte, wie Webseiten, Texte, Videos und Bilder. Du kannst dann ganz einfach in der Suchmaschine eintippen, was du suchst und wirst es dort meist schnell finden. Wenn du mehr darüber erfahren möchtest, wie man am besten im Internet nach Dingen sucht, erfährst du hier.“

Surfen

Das Surfen im Internet ist das Herumstörbern im Internet.

T


Tag

Das englische Wort Tag hat nichts mit dem deutschen Tag zu tun, sondern wird wie „Anhänger" übersetzt und bedeutet so viel wie Schlagwort. Ein Tag wird benutzt, um einem Artikel Schlagworte hinzuzufügen, damit er einfacher gefunden werden kann. Auch bei Netzdurchblick findest du Tags, die auf andere verwandte Artikel hinweisen.

TAN

Die TAN, oder auch Transaktionsnummer, ist zu vergleichen mit einer zusätzlichen PIN bzw. Geheimnummer. Meistens werden TANs beim Homebanking benutzt. Du musst also nicht nur deine PIN Nummer eingeben, wenn du an jemanden Geld von deinem Bankkonto aus überweisen möchtest, sondern musst noch eine TAN Nummer eingeben, die du von deiner Bank erhältst.

Thread

Threads findest du zum Beispiel in einem Diskussionsforum in Internet. Die einzelnen Diskussionsthemen werden in Threads zusammengefasst. Thread kommt aus dem Englischen, wo es auch “Faden” heißt. Da in einem Thread in einem Forum ein Diskussionsstrang zusammengefasst wird, passt diese Bezeichnung ganz gut.

Tool

Tool kommt aus dem Englischen und bedeutet übersetzt Werkzeug. Tools sind in der Computersprache Programme. Es können Programme zur Verarbeitung von Texten, Tabellen oder Bildern sein.

Toolbar

Toolbar kommt aus dem Englischen und heißt “Werkzeugleiste”. In Programmen findest du oft eine solche Box, in der du verschiedene Buttons hast, mit denen du unterschiedliche Dinge anstellen kannst.

Touchscreen

Ein Touchscreen ist ein Bildschirm, den du nicht mit Hilfe deiner Maus steuerst, sondern mit deinen Fingern. Smartphones haben zum Beispiel Touchscreens.

Trojaner

Trojaner sind Programme, die im ersten Augenblick nützlich aussehen, doch eigentlich deinem Computer schaden. Sie gelangen durch Programme oder das Internet auf deinen Computer. Durch Anti-Viren Software kannst du Trojaner auf deinem Computer finden und sie anschließend löschen.

Troll

Jemand, der mit seinen Aussagen im Internet provoziert. Man findet Trolle, oder sogar manchmal ganze Trollfabriken, meist in den sozialen Netzwerken. Dort stellen Trolle gerne sinnfreie Fragen, reißen schlechte Witze oder versuchen mir ihren Kommentaren zu schockieren oder politisch Einfluss zu nehmen. Mehr zu Trollen findest du hier.

Trunkierung

Als Trunkierung bezeichnet man das Abkürzen von Suchbegriffen durch beispielsweise einen Stern. Wenn du in einer Suchmaschine alles zum Thema Garten finden möchtest also auch Gartenarbeit und Gartenpflanzen, dann tippst du in die Suchleiste Garten* ein und die Suchmaschine findet alle Inhalte, welche diese Themen enthalten.

Tutorial

Ein Tutorial ist das Gleiche wie eine Gebrauchsanweisung. Es gibt geschriebene Tutorials, aber auch Videotutorials. Im Internet gibt es eine Menge verschiedener Tutorials zu verschiedenen Bereichen. Du findest zum Beispiel Tutorials zu Filmerstellung, Fotografie, aber auch Nachhilfe und Anleitungen zu verschiedenen Themen. Tutorials können von jedem erstellt werden.

Tweet

"To tweet" heißt im Englischen "zwitschern". Mit Tweets bezeichnet man Kurznachrichten auf der Social-Media-Plattform Twitter. Und dann gibt es noch den Begriff "Retweeten". Dies  bedeutet, dass man einen Tweet von einem anderen mit seinen eigenen Followern teilt.

U


Unterlassungsanspruch

Mit einem Unterlassungsanspruch kannst du die Fortsetzung oder Wiederholung einer Tat oder Handlung verhindern. Das bedeutet, du hast das Recht jemanden dazu aufzufordern, bestimmte Sachen von dir aus dem Netz zu entfernen, wenn du mit denen nicht einverstanden bist. Das können beleidigende Beiträge auf Sozialen Netzwerken oder die Veröffentlichung und Verbreitung deiner Werke (u.a. Bilder, Zeichnungen) ohne deiner Zustimmung sein.

Update

Ein Update ist das Gleiche, wie eine Aktualisierung. Durch Updates deiner Programme garantierst du, dass sie immer einwandfrei funktionieren. Beispielsweise musst du regelmäßig dein Anti-Viren Programm updaten, damit es immer auf dem neuesten Stand ist. Das ist ganz wichtig, damit ein PC immer einwandfrei funktionieren kann.

Upload

Als Upload bezeichnet man das Hochladen von bestimmten Dateien auf ein Netzwerk.

Uploadfilter

Das Wort "Upload" kommt aus dem Englischen und bedeutet Hochladen. Wortwörtlich sprechen wir von einem "Hochlade-Filter". Es handelt sich um ein Computer-Programm, dass genau das macht. Vor dem Hochladen einer Datei überprüft das Programm, ob die Datei Dinge enthält, die nicht hochgeladen werden dürfen. Welche Dinge nicht hochgeladen werden dürfen, müssen dem Programm vorher mitgeteilt werden. Weitere Informationen zu Uploadfiltern findest du hier.

Urheber

Wenn jemand ein kreatives Werk schafft, indem er zum Beispiel ein Lied komponiert oder einen Roman schreibt, so bezeichnet man ihn als Urheber.

Urheberrecht

Das Urheberrecht schützt die Werke des Urhebers. Der Urheber selbst kann so über die Veröffentlichung, Verbreitung, Ausstellung und Vervielfältigung seines Werkes bestimmen. Mehr zum Urheberrecht erfährst du hier.

USB

USB ist die Abkürzung für Universal Serial Bus und ist ein System zur Datenübertragung, mit dem du externe Geräte wie Mikrofone, Mäuse oder Tastaturen an deinen Rechner anschließen kannst.  

USK

USK ist die Abkürzung für Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, eine Gesellschaft der deutschen Computerspielewirtschaf. Die USK prüft Videospiele und legt fest, für welches Alter sie geeignet sind.

V


Vertrag

Ein Vertrag ist eine rechtliche Vereinbarung. Du kennst wahrscheinlich eine Vielzahl von Verträgen, wie zum Beispiel den Handyvertrag. In einem Handyvertrag steht beispielsweise drin, wie lange der Vertrag läuft, wer den Vertrag geschlossen hat und wie teuer dieser ist.

Verwertungsgesellschaft

Inhaber von Urheber- und Leistungsschutzrechten haben sich in verschiedenen Verwertungsgesellschaften wie z.B. der GEMA zusammengeschlossen. Die Verwertungsgesellschaften nehmen die Rechte ihrer Mitglieder wahr und kümmern sich insbesondere um die kollektive Rechtewahrnehmung. Sie nehmen zum Beispiel Gebühren von Bibliotheken oder Hochschulen dafür ein, dass dort Werke kopiert und ausgeliehen werden, und verteilen diese Einnahmen dann wieder auf ihre Mitglieder.

VG Bild-Kunst

Urheberrechte und andere Schutzrechte haben immer einen Urheber oder Inhaber. Um diese kümmern sich kollektiv Verwertungsgesellschaften, das heißt, sie nehmen für eine bestimmte Gruppe, im Fall der VG Bild-Kunst zum Beispiel für Fotografen, Maler oder Bildhauer, die Rechte wahr. Der Urheber muss sich bei der VG Bild-Kunst anmelden und die Gesellschaft kümmert sich dann um die Zweitverwertung, also sammelt Geld unter anderem für Kopien und Ausstrahlungen ein, um dann das Geld an die Mitglieder auszuschütten.

VG Wort

Urheberrechte und andere Schutzrechte haben immer einen Urheber oder Inhaber. Um diese kümmern sich kollektiv Verwertungsgesellschaften, das heißt, sie nehmen für eine bestimmte Gruppe, im Fall der VG Wort für Autoren, Blogger, Journalisten und Wissenschaftler, die Rechte wahr. Diese Texte muss der Urheber bei der VG Wort anmelden und die Gesellschaft kümmert sich dann um die Zweitverwertung, also sammelt Geld für Kopien und ähnliches ein, um dann das Geld an die Mitglieder auszuschütten.

Virenscanner

Ein Virenscanner durchsucht deinen Computer nach Schädlingen wie Viren, Würmern und Trojanern. Wenn dein Virenscanner einen Schädling gefunden hat, kannst du diesen auch mit seiner Hilfe löschen.

Virus

Viren sind Schädlinge, die deinen Computer kaputt machen. Sie gelangen durch Programme oder auch das Internet auf deinen Computer, machen von sich selbst Kopien und versuchen Programme funktionsunfähig zu machen, so dass sich manche Programme nicht mehr starten lassen, sich aufhängen oder Daten verloren gehen.

Vorratsdatenspeicherung

Die Vorratsdatenspeicherung beschäftigt sich mit der Speicherung von personenbezogene Kommunikationsdaten ohne konkreten Anlass. Es werden Daten für den Fall gespeichert, dass sie irgendwann von den Sicherheitsbehörden benötigt werden. Ein Telekommunikationsanbieter ist gesetzlich verpflichtet, alle Verbindungsdaten aufzuzeichnen, die Kommunikationsinhalte sind jedoch tabu.

VPN

Die Abkürzung bedeutet Virtual Private Network, dass ist Englisch und bedeutet virtuelles privates Netzwerk. Über dieses Netzwerk tut dein PC so, als würde er sich in einem anderen Netzwerk aufhalten. Dieses Netzwerk kann zum Beispiel in einem anderen Land sein, sodass Zensur umgangen werden kann, es könnte aber auch einfach nur so tun, als würdest du in deiner Hochschule sein, um von zu Hause aus auf lizenzierte Datenbanken deiner Universität zu zugreifen.

W


Webcrawler

Ein Webcrawler ist ein Computerprogramm. “To crawl” ist Englisch und heißt “kriechen”. Es wird von Suchmaschinenanbietern benutzt, um das Internet zu durchsuchen. Diese Programme kriechen von einer Webseite auf die nächste und schicken der Suchmaschine Informationen, die sie braucht, damit du mit der Suchmaschine das finden kannst, wonach du suchst.

Widerrufsrecht

Bei Online-Käufen hat man in der Regel  ein Widerrufsrecht. Innerhalb von 14 Tagen, nachdem man die Ware bekommen hat, kann der Kauf also rückgängig gemacht werden.

WLAN

WLAN kommt aus dem Englischen (wireless local area network) und bedeutet übersetzt ohne Kabel. Das heißt, dass dein Computer oder Smartphone ohne ein Internetkabel eine Verbindung ins Internet aufbauen kann.

Z


Zip-Format

Zip-Format ist ein Format, mit dessen Hilfe du große Dateien klein verpacken kannst, um sie beispielsweise schneller per E-Mail verschicken zu können.

Zitat

Ein Zitat ist eine wortgenaue Wiedergabe eines Textes. Wenn du beispielsweise eine Hausarbeit schreibst und eine Textstelle aus einem Buch übernimmst, dann ist das ein Zitat. Du musst aber darauf achten, dass du die Stelle als Zitat kennzeichnest, indem du den Namen des richtigen Autors dazuschreibst. Wenn du das nicht tust, ist es ein Plagiat.