Kommunikation über Messenger Dienste

Seitdem immer mehr Menschen ein Smartphone besitzen und auch nahezu jeder Zugang zum Internet hat, wurden auch Messenger Dienste beliebter. Durch Messenger Dienste wird die Kommunikation mit Freunden, Klassenkameraden oder der Familie einfacher und schneller. Diese Art von Kommunikation nennt sich „Instant Messaging“.

Wie funktioniert die Kommunikation über Messenger Dienste?

„Instant Messaging“ steht für sofortige Nachrichtenübermittlung. Dabei funktioniert der Nachrichtenaustausch untereinander in nahezu Echtzeit. Die Nachrichten erscheinen direkt auf dem Bildschirm.

Besonders ist, dass zunächst das Nachrichtenprogramm auf den Computer, dem Handy oder dem Tablet installiert werden muss.

Der in Deutschland größte Messenger Dienst ist „WhatsApp“ mit zwei Milliarden aktiven Nutzern (Stand: Dezember 2021).

Merkmale von Messenger Diensten
– Textnachrichten
– Gruppenchat
– Telefonieren
– Videotelefonie
– Standort
– Datentransfer (Fotos/ Videos/Dokumente/Kontakte)

Was ist der Unterschied zwischen all den verschiedenen Diensten?

Der größte Unterschied zwischen all den Diensten liegt bei den Kosten und dem Datenschutz. Die meisten Dienste sind kostenlos, beispielsweise WhatsApp. Dafür werden aber personenbezogene Daten gesammelt, wie Name, Alter oder auch die E-Mail Adresse. Des Weiteren werden auch teilweise Nachrichten mitgelesen, wie im „Facebook Messenger“.

Bei anderen Diensten werden die Nachrichten verschlüsselt und auf die Nachrichtensammlung wird auch verzichtet. Dafür kosten sie oft etwas, aber bieten besseren Datenschutz.

Aber das Unterlassen der Datensammlung kann auch negative Konsequenzen haben, dadurch können Nachrichten jeglicher Art verbreitet werden, wie beispielsweise Verschwörungstheorien. Die sind weit verbreitet und können dazu führen, dass man Unwahrheiten für wahr hält. Das ist oft bei „Telegram“ der Fall, weshalb dieser Dienst in Verruf geraten ist.


Unterschied zu E-Mails

Messenger Dienste sind nicht die einzige schnelle Möglichkeit um Nachrichten auszutauschen. Über E-Mails können auch schnell Nachrichten versendet werden.

Aber im Gegensatz zu einfachen Nachrichten aus einem Messenger sind E-Mails umständlicher, denn diese müssen vorm Lesen und Antworten erst aufgerufen werden. Zudem lassen sich E-Mails schneller und einfacher hacken bzw. mitlesen, als Nachrichten in Messenger Diensten.

Im Messenger sind die Nachrichten prinzipiell eine laufende Konversation. Bei E-Mails sind im Gegensatz die Nachrichten tendenziell alleinstehend und bei längerer Konversation könnte man den Überblick verlieren.