Jump ’n‘ Run

Jump ‘n‘ Run ist eines der ältesten Spielegenres, weil sie auch schon zu Zeiten von 2D Spielen sehr beliebt und bekannt waren. Das ist vor allem so, da das Spielprinzip total einfach gehalten und auch super in 2D umzusetzen ist.

Spielprinzip eines Jump ‘n‘ Run kommt direkt aus der Übersetzung des Namens ins Deutsche. Jump heißt springen und Run heißt laufen und das ist auch schon das Grundprinzip eines Jump ‘n‘ Run Spiels. Deine Spielfigur läuft kontinuierlich und du musst über Hürden springen oder mit einem Sprung Gegenstände einsammeln oder Gegner bekämpfen. Das Spielprinzip ist aber total einfach, doch umso schwerer kann ein Jump ‘n‘ Run sein. Es ist teilweise sehr wichtig, deine Jumps, also deine Sprünge, zum richtigen Zeitpunkt auszuführen, um über eine Schlucht oder ähnliches zu springen. Fällst du in diese Schlucht, hast du verloren, und musst entweder von vorne oder vom letzten Checkpoint neu anfangen.

Zu den ersten und „Klassikern“ unter den Jump ‘n‘ Runs gehören Spiele wie Donkey Kong, Crash Bandicoot und Super Mario 64. Die beiden letzten war hingegen schon richtige 3D-Spiele, in denen aus Third-Person-Sicht zum Beispiel Mario bewegt und durch Level gebracht werden konnte.

Heutzutage sind Jump n Run Spiele aber etwas aus der Mode gekommen, viele Jump ‘n‘ Runs sind eher kleinere Spiele die schnell über deinen PC gespielt werden können. Spaß machen sie trotzdem!

Die wichtigsten Merkmale zusammengefasst:
  • eines der ersten Spielgenres
  • deine Spielfigur läuft meistens von selbst und du musst sie springen lassen
  • berühmte Spiele waren zum Beispiel Donkey Kong und Super Mario 64